CRM+-Software im Überblick

vtiger-Alternative mit deutschem Hosting

  • webbasiertes CRM-System mit Rechnungswesen
  • geeignet für B2B- und B2C-Geschäftsbeziehungen
  • im Standard optimal auf die Prozesse der Dienstleistungsbranche ausgerichtet
  • aufgrund des Preis-Leistungs-Verhältnis besonders geeignet für KMU
  • Betrieb in der Cloud oder On-Premises / In-House möglich
  • Lässt sich DSGVO-konform betreiben

CRM Plus von Brainformatik

Datenschutzkonforme CRM-Software mit Rechnungswesen

CRM+ ist eine umfassende CRM-Software, die ursprünglich auf dem Open-Source-CRM vtiger basiert. 2009 entschied der Anbieter von CRM+, das Software-Unternehmen Brainformatik, das Open-Source-CRM unabhängig von vtiger auf Basis der Kundenbedürfnisse weiterzuentwickeln. Heute ist CRM+ ein vollkommen eigenständiges System, das hauptsächlich in der Oberfläche an vtiger erinnert. Die IT-Fachkräfte bei Brainformatik haben die Code-Basis für CRM+ so optimiert, dass das System sich einfach erweitern lässt und auch mit Erweiterungen updatefähig bleibt. Das war laut Brainformatik immer ein Problem bei vtiger.

Zudem ist CRM+ besser mit den deutschen Datenschutzgesetzen vereinbar, da das System zum einen in Deutschland entwickelt und zum anderen auf deutschen Servern gehostet wird.

Wenn wir das CRM-System mit klassischen CRM-Systemen vergleichen, dann zeichnet sich CRM+ besonders über das Modul Rechnungswesen aus. Klassische CRM-Systeme umfassen die Themen Marketing, Vertrieb und Projektmanagement. CRM+ vereint mit dem Modul Faktura den gesamten Prozess unter einem Dach, um einen reibungslosen Ablauf zu sichern. CRM+ integriert außerdem als erste CRM-Software die webbasierte Schnittstelle DATEVconnect online. Diese Schnittstelle erleichtert damit auch Buchhaltungsaufgaben.

CRM+ ist auf die Abbildung von B2B- und B2C-Geschäftsbeziehungen ausgerichtet. Das webbasierte CRM-System ist laut dem Hersteller Brainformatik sehr flexibel in der Anpassung des Systems: Module und Funktionen, die nicht erforderlich sind, lassen sich für eine bessere Übersicht einfach ausblenden. Oft wird das System aufgrund dessen mit Salesforce oder Microsoft Dynamics verglichen.

Bei Veränderungen im eigenen Unternehmen bestehen für Kunden zudem die Möglichkeiten, das System durch administrative Einstellungen, Add-Ons oder auch individuelle Quellcode Anpassungen an gewünschte Arbeitsprozesse zu erweitern. Aufgrund des starken Preis-Leistungsverhältnisses ist das System besonders für klein- und mittelständische Unternehmen optimal geeignet. Gerade die Kunden aus der Dienstleistungsbranche können ihre Prozesse im Standard effizient abbilden.

CRM+ gibt es als Cloud (gehostet auf deutschen Servern) oder als In-House-Lösung.

Um Service, Support & Hosting kümmert sich die Brainformatik GmbH als deutscher Hersteller der CRM-Software: ob In-House, Datenübernahme aus anderen Systemen oder individuelle Anpassungen – für jede Situation werden entsprechender Support, Schulungen und Workshops angeboten. Damit vor allem die Datensicherheit nach DSGVO gewährleistet wird, liegen alle Daten ausschließlich auf deutschen Servern inkl. ISO 27001 Zertifizierung. Darüber hinaus können Sie in CRM+ mit vorgefertigten Feldern nach der DSGVO, personenbezogene Daten speichern und verarbeiten.

Funktionen CRM+ im Überblick

Logo des CRM-Plus-Anbieters Brainformatik
Möchten Sie mehr über CRM+ erfahren? Das Team von Brainformatik berät Sie gern!

Brainformatik GmbH: Ihr Partner für CRM+

Mit seinen knapp 20 Mitarbeitern hat sich das Team der Brainformatik auf die Weiterentwicklung der CRM+ Software für klein- und mittelständische Unternehmen spezialisiert. Ob bei einer Cloud- oder In-House-Nutzung, das professionelle und hauseigene Supportteam steht dem Kunden stets zur Verfügung.

Fakten zu den Vorteilen der Software
Vertragsmanagement
Vertragsmanagement in Verbindung mit ratierlichen Abrechnungen und Auswertungen
Fakten zu den Vorteilen der Software
Update-Sicherheit
Monatliche Updates trotz individueller Anpassungen am persönlichen System sind inklusive
Fakten zu den Vorteilen der Software
Datenschutz
Support & Hosting ausschließlich in und aus Deutschland
Fakten zu den Nachteilen der Software
Kein MySQL-Dump für Cloud-Kunden
Über die Administration lässt sich die Datenbank nicht komplett ausgeben.

CRM Plus Kontaktmanagement

Kontakte und Firmen im Überblick

Mit CRM+ werden unqualifizierte Kontakte (Leads), Ansprechpartner, Firmen, Lieferanten und Partner in eigenständige Module unterteilt und DSGVO-konform gespeichert. Dabei können Benutzer die für sie sichtbaren Einträge mit Schlagworten versehen, Massenbearbeitungen durchführen, Serienbriefe erstellen und ausdrucken oder eine einfache Dublettensuche durchführen. Eine Zusammenstellung mit gewünschten Selektionswerten ist intuitiv ausführbar und die Ergebnisse werden in einer Liste oder Grafik zur Ansicht gebracht.

Kontaktübersicht im CRM-System CRM+

Kundenverwaltung

Die erforderlichen Informationen zu einem Kunden sind meist aus vertrieblicher, marketingspezifischer oder buchhalterischer Sicht individuell. Mit CRM+ werden die Masken individuell auf die Arbeitsbereiche eingerichtet und an die Rollen im Unternehmen gebunden. Dadurch sind notwendige Informationen für die gewünschten Aktionen direkt einsehbar.

Kontaktverwaltung

Es stehen die Module Leads, Kontakte, Organisationen und Partner für die Kontaktverwaltung zur Verfügung. Jedes dieser Module kann individuell mit eigenen Feldern erweitert werden, damit die wichtigsten Informationen passend zum Datensatz hinterlegt werden können. Daten können per CSV, Schnittstelle oder über die Webseite dynamisch importiert werden. Alle wichtigen Informationen wie E-Mails, Dokumente, Notizen und Termine lassen sich untereinander teilen, damit alle Benutzer zur selben Zeit auf dem gleichen Stand sind. Eine 360°-Sicht auf die Historie ist ebenfalls möglich, wie auch eine Filterung der gewünschten Kundengruppen.

Beziehungsmanagement

Welcher Mutter- oder Tochtergesellschaft gehört der Kunde an? Wer ist der Vorgesetzte von meinem Ansprechpartner oder welches übergeordnete Projekt wurde bei dem Kunden geplant? Mit CRM+ finden Sie Ihre relevanten Verknüpfungen und Hierarchien übersichtlich in einer Grafik. Zudem lassen sich auch Berichte erzeugen, womit die Beziehungen dargestellt werden.

CRM Plus Vertrieb und Marketing

Leads im Funnel-Flow
perfekt betreuen

Neue Kontakte können über verschiedene Wege ins CRM gelangen. Wird ein Kontakt gespeichert, können diverse automatische Prozesse eingestellt werden. Mit diesem Funnel-Flow gerät kein Kontakt in Vergessenheit und wird optimal betreut. Durch die vielen Selektionsmöglichkeiten behält auch der Benutzer immer den Überblick und kann seine individuellen Aktionen durchführen.

Übersicht Vertrieb und Marketing in der CRM-Software CRM+

Lead Management

Leads können über verschiedene Wege im CRM+ angelegt werden. Per Import oder auch über die Schnittstelle oder auch Webforms, die über ein Kontaktformular auf der Webseite erreichbar ist. CRM+ kann dabei mit Workflows Unterstützung leisten, die Leads entsprechend zu „bearbeiten“ oder dynamisch Aktivitäten erstellen.

Durch individuelles Selektieren kann eine Akquiseliste zusammengestellt und zum Beispiel für Marketingaktionen oder eine Telefonaktion genutzt werden. Kommt es im Verlauf zu einem Angebotswunsch des Leads, wird der Leadkontakt mit einer Aktion in eine Organisation, Kontakt und Potential umgewandelt. Alle zuvor eingegebenen Daten werden natürlich mit übernommen.

Kampagnen

Ob Post- oder Akquise-Kampagnen, mit CRM+ lassen sich die selektierten Listen über wenige Klicks zu der gewünschten Kampagne hinzufügen. Für den Versand von Massen E-Mails setzt CRM+ auf bestehende Schnittstellen, um über whitegelistete Provider wie Mailchimp- oder Inxmail-Kampagnen zu versenden. Damit Kampagnen personalisiert versendet werden können, steht ein Attribute-Sync zur Verfügung. Die Auswertung der Kampagne, sowie Abmeldungen, gelangt via Schnittstelle automatisch zurück ins CRM+. Bei Bedarf lassen sich damit weiterführende Kampagnen versenden.

Serienbrief

Serienbriefe lassen sich in CRM+ mit einer vorgefertigten PDF-Vorlage nach den gewünschten CI-Daten erstellen und exportieren. Ob Leads, Kontakte, Partner, Firmen oder Lieferanten. Für jeden Zweck lassen sich die Vorlagen individuell erstellen und an die gewünschte Zielgruppe versenden.

E-Mailings

In CRM+ lassen sich wie bei Outlook eigene E-Mail-Postfächer integrieren, um den E-Mail-Empfang und -Versand zentral zu steuern. Die CRM-Benutzer bestimmen selbst, ob die E-Mail physikalisch mit einem oder mehreren Datensätzen in CRM+ verknüpft werden soll. Alle synchronisierten E-Mails werden in einem separaten Modul nach Zeit und Datum aufgelistet und lassen sich auch im Nachgang an weitere Datensätze wie Angebote oder Rechnungen des Kunden binden. Die Sichtbarkeit dieser synchronisierten E-Mails lassen sich über die Administrationsoberfläche konfigurieren.

Verkaufspotenziale / Chancen

Überwachung der Verkaufschancen mit allen wichtigen Informationen wie z. B. Verkaufssumme, Verkaufswahrscheinlichkeit, Verkaufsstufe und geplanter Abschluss. Vertriebsmitarbeiter können so noch gezielter bevorstehende Geschäftsabschlüsse steuern und verwalten. Unterstützen lässt sich der Salesprozess durch hinterlegte Workflows, ganz nach Bedarf. So verlieren die Vertriebsfachkräfte kein Potenzial aus den Augen.

Produkte und Dienstleistungen

Informationen wie Absatzmenge, Preishistorie oder Produktbilder werden angezeigt. Eine limitierte Lagerverwaltung mit Angaben zum Lagerbestand oder Mengeneinheit sind möglich. Je Produkt lässt sich ein Mindestlagerbestand mit automatischer Erinnerung definieren. Wird das Produkt mit der entsprechenden Menge in Rechnung gestellt, so minimiert sich der Lagerbestand automatisch um die verkaufte Menge. Zusätzlich lassen sich Preislisten oder Preisbündel mit CRM+ erstellen.

Für Dienstleistungen lassen sich individuelle Angaben wie Stunden- oder Tagessätze hinterlegen. Für Produkte und Dienstleistungen besteht auch die Möglichkeit, einen Bruttopreis zu hinterlegen, falls neben einem B2B- auch ein B2C-Geschäft mit CRM+ abgedeckt werden soll.

Angebotswesen

CRM+ bietet ein umfangreiches Angebotswesen an. Die Angebote lassen sich nach der eigenen Corporate Identity individualisieren.

Angebote können direkt als PDF exportiert und als E-Mail versendet werden. Das CRM+-System bietet dabei auch eine Versionierung der Angebotsdateien.

Nach Beauftragung lassen sich Angebote direkt in eine Auftragsbestätigung oder Rechnung umwandeln.

Rechnungswesen

Über das Modul Rechnungswesen können alle wichtigen Kundenaktivitäten und die dazugehörigen Rechnungsstellungen – die im DACH-Bereich gängigen Rechnungstypen wie Standard-, Abo-, Schlussrechnung und Ratenzahlung -, sowie Eingangsrechnungen, Storno oder Gutschriften über eine einzige Plattform gesteuert werden. Eine redundante Datenpflege entsteht dabei nicht. Auf Wunsch kann sogar eine vollautomatische Erstellung von Rechnungen inkl. Versand und Mahnwesen eingerichtet werden.

Mit den dazugehörigen Features „Bericht offene Posten“ und „Mahnwesen“ ist es möglich, das Zahlungsverhalten zu überwachen und ein automatisiertes Mahnverfahren zu generieren. Mit DATEVconnect online, können alle relevanten Rechnungsdaten inkl. Buchungsbeleg zu Datev mit einem Klick übertragen werden.

Aktivposten

Mit dem Modul Aktivposten kann jederzeit der Vertragsstatus abgerufen werden. Bei Änderungen oder Kündigungen eines Vertrages wird der Kundenbetreuer durch eine automatische Benachrichtigung gleich informiert. Die Aktivposten können auch mit Rechnungen verknüpft werden. So sind alle relevanten Rechnungen zu einem Vertrag direkt einsehbar.

Dokumentenverwaltung

Erstellung von Dokumenten mit lokalen Dateien oder Verknüpfung auf eine externe URL mit Verknüpfung der gängigen Modulen. Zudem können eigene Texteingaben genutzt werden, um ein Dokument zu erstellen. Im Modul Dokumente können verschiedene Verzeichnisse angelegt und bearbeitet werden.

Web-Formulare

Web-Formulare wie z.B. Kontaktformular können in das System eingebunden werden. Die eingegebenen Daten eines Besuchers im Kontaktformular werden in das System übertragen und automatisiert als Lead gespeichert. Weitere Aktivitäten können daraus problemlos generiert werden.

CRM Plus Service und Support

Reibungsloser Kundensupport

Mit CRMsind die Module Serviceverträge, Tickets, Kundenportal, E-Mail Scanner und FAQ neben den personenbzogenen Modulen für einen reibungslosen Support maßgeblich. Automatisierte Benachrichtigungsfunktionen über das Ticketsystem und direkte Zuordnung zu Kunden, sowie automatischer Scan von Anfragen sind Standardfunktionalitäten des Support-Prozesses.

Kundenservice-Übersicht im CRM-Tool CRM+

Kundenportal

Mit dem Kundenportal können Kunden über einen eigenen Login auf das CRM+-Portal zugreifen und alle erforderlichen Informationen wie eigene Kundendaten, Angebote, Rechnungen oder FAQ einsehen.

Das Kundenportal dient überwiegend als Werkzeug für die Erstellung von Tickets an den entsprechenden Dienstleister.

Serviceverträge

Um den Überblick über alle Supportfälle zu erhalten, können Serviceverträge angelegt werden, die direkt zu einem Kunden referenziert werden. Informationen wie z.B. Start- und Enddatum oder aktueller Verbrauch der Serviceleistung können jederzeit kontrolliert werden.

Tickets

Das Modul Tickets ist eine vollständige und professionelle Integration in das CRM+-System, die Kunden erlaubt, einfach und schnell Problemfälle einzusenden. Die Tickets lassen sich mit den Serviceverträgen verknüpfen.

Zusätzlich lassen sich auch über das Kundenportal Support-Tickets erstellen, die direkt ins CRM+-System des Dienstleisters reinlaufen. Der Dienstleister kann daraufhin mit dem Kunden entweder telefonisch, per E-Mail oder über das Kundenportal kommunizieren und die Informationen direkt im CRM mit dem Ticket verknüpfen.

Wissenbasis (FAQ)

Eigene Fragen und Antworten zu Produkten oder Dienstleistungen lassen sich in CRM+ erstellen, und Kunden über das Kundenportal zur Verfügung stellen. Besonders praktisch ist auch das direkte Hinzufügen von bestehenden Tickets direkt zur Wissensbasis.

Schulungen

Um einen Einstieg in das CRM+-System so effektiv wie möglich zu gewährleisten, stehen verschiedene Schulungsarten bereit. Sowohl eine Online-Schulung als auch eine Schulung vor Ort kann hinzugebucht werden. Bei einem Workshop vor Ort werden gemeinsam mit Produktexperten die Prozesse analysiert und Lösungen besprochen. Für Administratoren gibt es ein speziell ausgerichtetes Training.

CRM Plus Kommunikation

Alle wichtigen Informationen immer im Blick

Datensätze können von Benutzern abonniert werden. Auch besteht die Möglichkeit, einen Datensatz zu kommentieren und andere Benutzer und/oder Gruppen via Benachrichtigungsfunktion über diesen Kommentar zu informieren. Dies erfolgt entweder durch eine interne CRM Message oder per E-Mail.

Zudem lassen sich Datensätze per Aktion weiterempfehlen. So ist ein lästiges E-Mail-Schreiben nicht notwendig. Damit jeder den gleichen Ist-Stand immer im Blick hat, wird auf dem Moduldashboard alles Wichtige zusammengefasst. Zum Beispiel Stammdaten, Termine und Aufgaben, Anrufe, Angebote, Tickets und sonstige verknüpfte Daten des Kunden.

Kommunikationsübersicht in der CRM-Software CRM+

Aktivitäten

Als Aktivitäten gelten Termine und Aufgaben, die zu einem oder mehreren Datensätzen verknüpft werden können. Falls parallel ein Microsoft Exchange (auch Office 365) mit CRM+ verknüpft ist, werden Termine und Aufgaben bidirektional übermittelt. Über welche Stelle die Aktivitäten primär erstellt und gesteuert werden, entscheidet jeder Benutzer nach seinem Belieben. Zuordnung der Aktivitäten zu verschiedensten Datensätzen ermöglicht eine maximale Dateninformationsbasis.

E-Mails

Eine Synchronisierung von E-Mails mit Microsoft Outlook in Kombination mit Microsoft Exchange (auch Office 365) ist möglich. Dadurch können alle E-Mails zu entsprechenden Kontakten in CRM+ verknüpft werden. Zudem bietet CRM+ auch einen einfachen E-Mail-Client. Damit lassen sich E-Mails direkt aus dem CRM mit dem eigenen Postfach versenden.

Der Vorteil dabei ist, dass die gesendete E-Mail beim jeweiligen Kontakt im CRM verknüpft ist und die E-Mail wie sonst auch im eigenen Postausgang zu finden ist. Aus dem CRM-System lassen sich zudem personalisierte HTML-E-Mails versenden, da hierzu Platzhalter für die Anwendung zur Verfügung stehen.

Über das CRM+-Modul „E-Mail Postfächer“ lassen sich eingehende E-Mails auch ohne einen MS Exchange- oder Outlook-Konto mit Datensätzen in CRM+ verknüpfen. Dabei wird über die entsprechende E-Mail-Adresse des Datensatzes die Identität geprüft und verknüpft. Zusätzlich lassen sich weitere Module 1:N mit der E-Mail verknüpfen, wie z.B. Angebote.

Telefonate (PBX Manager)

Mit der sipgate-, Asterisk-, Starface- und NFON-Integration können Anwender direkt aus CRM+ heraus telefonieren. Bei eingehenden Anrufen und gespeicherter Rufnummer öffnet sich automatisch ein Anruf-Popup mit einem Link zum jeweiligen Kontakt. Alle Informationen wie Gesprächsteilnehmer, Dauer und Uhrzeit werden beim Kontakt zur Historie hinzugefügt. Auch weitere Telefonanlagen lassen sich mit CRM+ per Schnittstelle verbinden.

Kommentare

Alle Notizen zu Kunden können mit der Kommentarfunktion hinterlegt werden, die auch von anderen Benutzern jederzeit eingesehen und kommentiert werden können. Zu einem Kommentar kann man bei Bedarf auch die Benachrichtigungsfunktion aktivieren, um andere Benutzer von der erfassten Notiz in Kenntnis setzen zu können. Welcher Benutzer über Kommentare informiert wurde, ist im Kommentar selbst hinterlegt.

Kalender

Der CRM+-Kalender bietet vielfältige Möglichkeit. Ob in einer Listen- oder Kalenderansicht, werden die gewünschten Termine farblich hinterlegt. Gemeinsames Arbeiten durch Freigaben bietet die Basis für einen schnelle Überblick der verfügbaren Kapaziäten. Überfällige Kalendereinträge oder Gruppentermine könne gesondert angezeigt und über den Status informiert werden.

CRM Plus Zusammenarbeit und Projektmanagement

Einfaches Projektmanagement inklusive

Mit CRM+ lassen sich einfache Projekte und die dazugehörigen Projektteams und Projektaufgabe erfassen. Meist ist ein Projekt auch mit einem Angebot bzw. Auftrag verknüpft. Damit die Zusammenarbeit zwischen den unterschiedlichen Abteilungen optimal gewährleistet ist, kann die Projekthistorie jederzeit eingesehen oder ausgewertet werden. Falls ein Kunde während oder nach einem Projekt per Tickets Meldungen erzeugt, können diese Tickets auch dem jeweiligen Projekt zugeordnet werden.

Die offenen Projekte lassen sich in diversen Grafiken oder als Listenansicht darstellen. Zudem kann durch automatisierte Prozesse das Projektteam unterstützt werden.

Projekt-Übersicht in der CRM-Software CRM+

Projekte

Über das Projektmanagement lassen sich Projekte abbilden, die mit dazugehörigen Informationen wie Kunde, Projektleiter, Budget oder Kontingent hinterlegt werden. Darüber hinaus sind alle notwendigen Projektaufgaben unter Berücksichtigung des dazugehörigen Projektmitarbeiters sowie Angaben zu geplanter Dauer oder aktueller Fortschritt ersichtlich.

Projektmeilensteine

Mithilfe eines Ganttdiagrammes erhalten Projektfachkräfte eine grafische Übersicht über das Projekt, Fortschritt und die gesetzten Meilensteine.

Dokumentenmanagement

Wichtige Dokumente, die zu einem Projekt gehören, können zu einem Projekt verknüpft werden. Hierzu sind verschiedenste Dateitypen wie Dokumenten-, Bild-, Ton-, oder Videodateien erlaubt. Dokumente wie PDF, Bilder oder Videos können mit der Vorschaufunktion direkt aus dem CRM betrachtet werden.

Wiki

CRM+ bietet ein Wiki, in dem sich Beiträge, Beschreibungen oder Benutzerhandbücher mit Dateianhängen erzeugen lassen. Neuigkeiten lassen sich darüber hinaus kategorisieren und mit Kollegen teilen. Zudem bietet dieses Modul sehr viele Verknüpfungsmöglichkeiten zu anderen Modulen. Es lässt sich damit vielfältig für verschiedenste Zwecke einsetzen.

CRM Plus Analyse und Reporting

Mit Diagrammen Übersicht schaffen

Damit das Controlling verschiedene Auswertungen über die im CRM gespeicherten Daten machen kann, bietet CRM+ fünf verschiedene Berichtstypen. Jeder Berichtstyp hat seine Stärken. So lassen sich fast alle denkbaren Auswertungen durchführen. Zum Beispiel:

  • einen Quartalsbericht über Potenziale oder Tickets,
  • Auswertungen für Marketingaktionen oder auch ein Berichtsset,
  • ein Zusammenschluss aus mehreren einzelnen Berichten.

Zu jedem Bericht lässt sich außerdem eine Grafik hinzufügen. So lässt sich die Liste der Daten optimal mit einem grafischen Element untermauern.

Wenn ein Bericht in einem bestimmten Turnus automatisch erzeugt und per Mail zugestellt werden soll, kann dies mit wenigen Klicks direkt im Bericht eingestellt werden. Hierzu wählt man ein Intervall aus, zu dem der gewünschte Benutzer den Bericht zugesendet bekommen soll, sowie ein Format. Zum Beispiel die Auswertung der Aufträge aus dem letzten Monat mit dem Versand am 1. jedes Monats. Berichte können auch manuell exportiert werden. Die Formate CSV, PDF und PPTX stehen zur Verfügung.

Überblick mit Diagrammen in der CRM-Software CRM+

Berichte

Erstellen von eigenen Berichten in Summen-, Listen- oder Chartform. Die gewünschten Kennzahlen können dann in Excel, PDF oder Powerpoint exportiert werden. Zusätzlich können Zeitplanungen aktiviert werden, um stets die aktuellsten Kennzahlen vor internen Meetings automatisch per E-Mail im Posteingang aufzufinden. Die Berichtstypen Tabellen, Berechnungen und Matrix haben verschiedene Einstellungsmöglichkeiten, um den Bedarf an Auswertungen möglichst vollständig abzudecken.

Berichtssets

Zahlreiche Berichte aus Listen- und Grafikdarstellungen werden in einer ganzheitlichen Übersicht zusammengestellt. Alls Informationen und Querauswertungen können so in einer einzigen Ansicht dargestellt werden, welche in PDF oder PowerPoint exportiert werden können.

CRM Plus Installation und Konfiguration

Flexibel anpassbar mit Unterstützung vom Anbieter

Entscheidet sich der Kunde für eine Cloud-Installation, übernimmt der Hersteller Brainformatik alle notwendigen Arbeiten und installiert das System. Anschließend stellt Brainformatik alle erforderlichen Informationen inkl. Systemlink dem Kunden zur Verfügung.

Bei einer In-House-Installation installiert der Hersteller das System kostenlos per Remote-Zugriff. Dabei prüft Brainformatik vorher, ob die Systemvoraussetzungen des Servers gegeben sind. Als Dienstleitung bietet Brainformatik auch die Installation des erforderlichen Webservers an. So stellt Brainformatik sicher, dass bei der Installation und späterer Nutzung durch den Benutzer keine Fehler auftreten.

Zur Konfiguration des CRM-Systems bietet Brainformatik Schulungen und Workshops an. Im Rahmen der Schulung geht der Hersteller alle relevanten Themen mit den Kunden durch und richtet das System gleich individuell ein.

Wenn ein In-House Kunde das wünscht, übernimmt die Brainformatik auch die CRM+ Serverpflege. Damit werden Aktualisierungen und Wartungsarbeiten von der Brainformatik durchgeführt.

Installationsassistent

Für CRM+ gibt es keinen Installationsassistenten. In der Cloud-Variante übernimmt Brainformatik die Installation und in der On-Premises-/In-House-Variante übernimmt Brainformatik ebenfalls die Installation per Remote-Zugriff. Falls Unternehmen CRM+ ohne Eingriff von Brainformatik In-House installieren möchte, dann stellt der Anbieter ein Installationspaket mit Anleitung zur Verfügung.

Erweiterbar durch Programmierung

CRM+ lässt sich nur durch den Hersteller erweitern. Brainformatik verspricht jedoch, dass auch bei individuellen Anpassungen durch Erweiterungen das CRM-System updatefähig bleibt. Die gewünschte Erweiterung wird meist in einem Workshop genau identifiziert. Bei Beauftragung erstellt der Anbieter zudem ein Pflichtenheft mit allen wichtigen Details.

Rechteverwaltung

Das Rechtemanagement funktioniert mit einer generellen Grundeinstellung in Kombination mit einer Rollenhierarchie und Benutzerprofilen. So lässt sich ganz genau einstellen, welcher Benutzer auf welche Daten zugreifen kann bzw. welche Module und Felder dem jeweiligen Benutzer zur Verfügung stehen. Mithilfe des Rechtemanagements lassen sich auch Funktionen deaktiveren wie das Importieren und Exportieren oder die Dublettenzusammenführung.

Bereits ohne die Erweiterung des Add-Ons „Multimandant“, kann mit der bestehenden Berechtigung bei Bedarf eine Mandantenfähigkeit eingestellt werden.

Personalisierbare Benutzeroberfläche

Mit der Einstellung „Themes“ lässt sich CRM+ grafisch personalisieren. Zum Beispiel die Grundfarbe oder auch ein Logo hinzufügen. Bei Bedarf lässt sich auch ein Hintergrundbild hinzufügen, welches anschließend auf jeder Seite zu finden ist. Der Benutzer kann entscheiden, ob er dieses Hintergrundbild in seinem Login sehen, oder doch lieber eine eigene Hintergrundfarbe nutzen möchte.

Regionale Einstellungen

Unter „meine Einstellungen“ kann jeder Benutzer seine Daten wie Zeitzone, Adresse oder auch Telefonnummern hinterlegen. Diese können anschließend für Vorlagen oder auch für eine Umkreissuche genutzt werden.

Import und Export

Mit CRM+ ist es über verschiedene Wege möglich, neue Daten zu importieren oder exportieren. Der klassische Weg führt über einen CSV-Import/Export. Die Schnittstelle bietet weitere Möglichkeiten für einen Import und Export sowie eine Verbindung mit Microsoft Exchange.

Über die vorhandene API (Schnittstelle) lassen sich Daten importieren, aktualisieren sowie abrufen/exportieren. Bei einem Wechsel von anderen CRM-Anbietern unterstützt der CRM+-Anbieter Brainformatik dabei, die Daten via Skript ins CRM+ zu importieren. Die Daten werden somit vollständig übernommen, womit ein nahtloser Wechsel zu CRM+ möglich ist.

Dublettencheck

Das Prüfen von Dubletten ist in geregelten Abständen sinnvoll. Dazu bietet CRM+ ein Dublettencheck, welcher der Benutzer justieren kann. Zum Beispiel, sollte der Nachname und die E-Mail Adresse gleich sein, sollen die Treffer angezeigt werden. Bis zu drei Datensätze gleichzeitig kann man dabei vergleichen und zum Schluss zusammenführen. Diese Funktion wird auch bei einem Import zur Verfügung gestellt.

CRM Plus Erweiterungen

Erweiterbar durch Web-Schnittstelle und durchdachte Add-Ons

CRM+ lässt sich auf verschiedene Weise erweitern. CRM+ bietet folgende Add-Ons:

  • PDF-Vorlagen Plus (Vorlagen für Angebote, AB, RE, Serienbriefe etc.)
  • Umkreissuche (Suche Kunden in einem bestimmten Radius)
  • Multimandant (Mehrere Mandanten in einem CRM vereinen inkl. unterschiedlichen Nummernkreisläufe)
  • Datev (Übertragung zu Datev der Eingang- und Ausgangsrechnung, Storno & Gutschrift)

Weiterhin besteht die Möglichkeit, CRM+ via Schnittstelle mit anderen Systemen zu verbinden und damit die Leistungsfähigkeit zu erweitern. Auch individuelle Programmierungen sind jederzeit möglich.

Microsoft-Outlook-Integration

Voraussetzung für eine Verknüpfung von Microsoft Outlook ist Exchange (aktuelle Version oder 365). E-Mails lassen sich mit der Integration von Outlook per Drag & Drop ins CRM übertragen. Kalender, Aufgaben und Kontakte können bei Bedarf bidirektional synchronisiert werden.

E-Commerce-Anbindung

CRM+ hat keine E-Commerce-Anbindung per Erweiterung. Allerdings verfügt CRM+ über eine Webservice-Schnittstelle (REST-API). Brainformatik oder ein Drittanbieter kann damit eine E-Commerce-Anbindung zu CRM+ entwickeln. Die CRM+-Schnittstelle bietet alle gängigen Funktionen wie Erstellen, Aktualisieren, Synchronisieren uvm. an.

PDF-Vorlagen Plus

Besonders hervorzuheben bei CRM+ ist der über eine Erweiterung erhältliche PDF-Editor. Mit diesem lassen sich individuelle PDF-Vorlagen selbst gestalten. Über sogennante „Conditions“, Bedingungen auf Deutsch, ist es zudem nicht erforderlich für jede Angebots- oder Rechnungsvariante eine Vorlage zu erstellen. Sondern mithilfe dieser Bedingungen lassen sich verschiedene Dokument-Varianten aus einer PDF-Vorlage erstellen.

DATEVconnect online

CRM+ ist eines der wenigen CRM-Systeme, die DATEVconnect online als käufliche Erweiterung integriert haben. Einzelne Buchungsbelege lassen sich inklusive der dazugehörigen PDF-Dokumente an DATEV übertragen. Nach der Übertragung ist die PDF-Datei nicht mehr editierbar, nicht einmal mit Admin-Rechten.

CRM Plus Usability

Intuitiv bedienbar dank Personalisierung

Ein digitales System wird nur dann gerne genutzt, wenn der Benutzer einfach und intuitiv damit arbeiten kann. CRM+ lässt sich deshalb personalisieren und so an die Bedürfnisse der späteren Anwender und Anwenderinnen anpassen. Die Ersteinrichtung übernimmt der Administrator. Dieser kann CRM+ über die Benutzeroberfläche so einrichten, dass die Anwender nur die Module und Felder sehen, die sie brauchen. Um dies zu tun sind keine Programmierkenntnisse seitens des Administrators erforderlich.

Darüber hinaus kann jeder Anwender sein eigenes Home-Dashboard zusammenstellen. Die Bedienung ist dadurch einfach, schnell und intuitiv.

Übersichtliche Bedienungsoberfläche

CRM+-Benutzer können das vom Administrator vorkonfigurierte System weiter an die eigenen Bedürfnisse anpassen. Zum Beispiel können sie auf der Startseite Charts oder Listenansichten anlegen.

Mobile Nutzung

CRM+ lässt sich über eine Web-App mobil auf Smartphone und Tablet nutzen. Die Anwender rufen CRM+ über den Browser ihres mobilen Geräts auf und werden dann automatisch zu einer für mobile Geräte optimierten Web-App weitergeleitet. Die mobiloptimierte CRM-Variante ist eine auf die wichtigsten Funktionen abgespeckte Variante. Voraussetzung für die Nutzung ist eine bestehende Internetverbindung.